Clonebox

Während eine Growbox mehr der Aufzucht von Pflanzen innerhalb eines geschlossenen Raumes dient, ist eine Clonebox ideal geeignet, um Stecklinge groß zu ziehen. Man benötigt also nur die Samenkörner einer bestimmten Pflanze und setzt sie in die Anzuchtkästen der Clonebox ein, wo sie optimal mit allen Nährstoffen, Wasser und vor allem mit dem nötigen Licht versorgt werden. Diese selbst heran gezogenen Stecklinge sollten von kräftiger und gut gewachsener Natur sein, da ihnen alle nötigen Wachstumsfaktoren im richtigen Maße zur Verfügung standen. Kümmerlinge unter den Stecklingen sollten gleich entsorgt werden, da sie vermutlich niemals einen entsprechenden Ertrag oder Ernte wie die gesunden, kräftigen Stecklinge abgeben werden.

Die Clonebox ist als Aufzuchtstation für Stecklinge in geschlossenen Räume die ideale Lösung. Da sie gut durchdacht konstruiert wurde, kann sie, je nach dem gewünschten Modell, zwischen ein bis drei Etagen an Stecklingen beherbergen. Wobei natürlich für alle Stecklinge die gleichen Licht- und Nährstoffverhältnisse gelten müssen, um eine gleichmäßige Aufzucht zu gewährleisten und man sich nicht ständig um bereits zu groß gewordene Stecklinge kümmern muss. Cloneboxen können sehr leicht im Internet über die entsprechenden Anbieter geordert werden, was den Vorteil hat, dass man eine durchdachte Aufzuchtstation mit dem nötigen Zubehör fertig nach Hause geliefert bekommt.

Ähnlich wie eine Growbox ist eine Clonebox natürlich sehr diskret aufzustellen, da man ihr von außen nicht ansieht, dass sie für die Aufzucht von Stecklingen gedacht ist. Trotzdem benötigt die Clonebox die entsprechenden Anschlüsse wie zum Beispiel für Licht und für die regelmäßige Bewässerung. Zudem sollte eine Ventilationssystem dafür sorgen, dass die durch das Wachstum der Pflanzen entstehenden Gerüche gleich neutralisiert werden. Das nötige Zubehör ist im Fachhandel für Aufzucht von Pflanzen in den eigenen vier Wänden zu beziehen. Allerdings ist es durchaus möglich, sich mit etwas eigenem Geschick eine eigene Clonebox zu bauen. Sie kann in einen ausgedienten Kleiderschrank oder eine Kommode eingebaut werden.

Inzwischen werden auch die Clonebox View angeboten, die sich durch andere Cloneboxen dadurch unterscheidet, dass sie kleine Sichtfenster hat, mit denen man von außen das Pflanzenwachstum beobachten kann ohne dafür das Mikroklima in der Clonebox durch das Öffnen zu stören. So ist das gleichmäßige Wachstum sicher gestellt und die Möglichkeit des Eindringens von Schädlingen wird minimiert. In einer guten Clonebox sind die Böden verstellbar, damit man sie dem Wachstum der Pflanzen anpassen kann. Zudem zeichnet sich das verwendete Material durch seine Langlebigkeit und durch seine Wiedernutzbarkeit aus. Eine Clonebox ist für Jeden interessant, der in seinem Heim die Pflanzen aufziehen will.