Ecolizer

Pflanzen zu züchten ist eine Aufgabe, welche Zeit und eine Menge Geduld erfordert. Gärtner können ein Lied davon singen, wie es ist eine Pflanze mühsam aufgezogen zu haben, welche dann kurz vor dem Erblühen eingeht. Der Grund dafür ist dann meistens, dass die Pflanze zu wenig Nährstoffe bekommen hat. Auch wenn in der Blumenerde zumeist schon Nährstoffe enthalten sind, hält dieser Vorrat jedoch nicht allzu lange an und man muss in regelmäßigen Abständen nachdüngen. Ecolizer bestehen aus verschiedenen Komponenten, welche optimal aufeinander abgestimmt sind. Ecolizer bestehen aus dem Basisdünger, Stimulatoren und verschiedenen Zusätzen.

Der Basisdünger enthält im Prinzip alle Nährstoffe, welche die Pflanze im Laufe des Wachstums benötigen. Dies sind vor allem Stickstoff, Phosphor und Kalium. Der Dünger ist besonders schnell wirkend und kann auch mit Systemen zur Berieselung verwendet werden. Die Dosierung ist besonders einfach und die Wirkung des Düngemittels setzt schnell ein.

Eine weitere Komponente sind ist der Stimulator. Diese regen das Wachstum der Wurzeln an und haben zudem einen hemmenden Einfluss auf Krankheitserreger im Boden. Der Stimulator ist aus Meeresalgen und pflanzlichen Extrakten zusammengesetzt in stark konzentrierter Form zusammengesetzt. Überaus positiv ist, dass die Stimulatoren keinen Einfluss auf die Bodenbeschaffenheit haben und somit für Keimlinge und Setzlinge optimal geeignet sind.

Als Zusatz wird von Ecolizer das sogenannte Enzymen angeboten. Diese arbeiten dem Wachstum der Pflanzen insofern entgegen, das sie abgestorbene Pflanzenteile und tote Wurzeln abbauen. Außerdem erhöhen sie die Aufnahmefähigkeit der Pflanzen im Hinblick auf die Nährstoffe. Ein positiver Effekt tritt auch bei der Verwendung bei Berieselungssystemen auf. Hier haben die Zusätze eine reinigende Wirkung.