Growbox Beleuchtung

Wer seine Pflanzen im Haus in einer Growbox großzieht, benötigt eine entsprechend starke Beleuchtungsanlage, um den Pflanzen ausreichend Photosynthese zu ermöglichen. Man braucht verschiedene Arten der Beleuchtung, einmal für das Wachstum und einmal für Blühphase der Pflanzen. Gerade Blühpflanzen, die bei einen besonders hohen Bedarf an Licht haben, sollten mit einer Beleuchtungsanlage aus Natriumdampflampen angestrahlt werden. Diese Natriumdampflampen gewähren die hohe Lichtleistung, die eine ertragbringende Blühphase garantieren. Sie sind umweltverträglich und energieeffizient. Leider muss man bei der Entsorgung einer Natriumdampflampe etwas Vorsicht walten lassen, allerdings fördern die Natriumdampflampen wie keine andere Beleuchtungsart die Blühphase, wobei sie verhältnismäßig wenig Strom verbrauchen. Die Natriumdampflampen werden unter anderem als starke Straßenbeleuchtung oder in Industriegebieten eingesetzt.

Es gibt zwei Arten von Natriumdampflampen. Die eine Sorte ist die Natrium-Niedrigdruck-Lampe und erzeugt besonders helles Licht aus dem Strom und arbeitet effizienter als jede andere vergleichbare Lampe. Sie gibt jedoch das Farbbild nicht farbentreu wieder. Allerdings zieht ihr gelbes Licht auch so gut wie keine Insekten an. Die Natrium-Hochdruck-Lampe hingegen wird während der empfindlichen Blühphase von Pflanzen verwendet. Der Energieverbrauch einer Natrium-Hochdruck-Lampe ist ebenfalls sehr gering bei der vergleichsweise hohen Lichtausbeute, die sie ermöglicht. Die Natrium- Hochdruck-Lampe weist eine durchschnittliche Lebensdauer von circa 30.000 Betriebsstunden auf oder sollte nach vier Jahren Dauerbetrieb ausgetauscht werden. Diese lange Lebensdauer macht sie vor allem bei der Pflanzenzucht während der Blühphase attraktiv.

Wichtig für eine maximale Lichtausbeute ist nicht nur die Verwendung einer vernünftigen Beleuchtungsanlage, die sich nach dem jeweiligen Lichtbedarf richtet. Vor allem ist das Auskleiden der Growbox mit Licht reflektierendem Material um die Lichtausbeute noch zu verstärken wichtig. Natürlich muss zum Beispiel die Stärke der Natrium-Dampflampe auch mit der reflektierenden Auskleidung der Growbox abgestimmt werden. Je stärker die Reflektion, desto geringer sollte die Wattleistung der Natriumdampflampe sein. Sonst besteht die Gefahr, dass es für die blühende Pflanze zu heiß wird und sie nehmen Schaden statt maximal zu wachsen. Darum sollte bei einer Growbox auch die Lichtstärke regelmäßig kontrolliert werden genauso wie die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit.

Die Beleuchtungsanlage einer Growbox sollte ganz auf den Lichtbedarf der Pflanzen abgestimmt sein. Während des Wachstums brauchen die kleinen Pflanzen ein Licht mit einem hohen Anteil an weiß/blauem Licht, wobei vor allem der Blauanteil ein besonders gutes Wachstum garantiert. Sobald die Pflanze dann erblüht, sollte aber die Natrium-Dampflampe zum Einsatz kommen. Sie allein garantiert das richtige Wachstum der Blüte der Pflanzen und je höher die Lichtleistung ist, desto besser ist auch das Ergebnis. Ein Natriumdampflampe beschert die beste Ernte.